Skip to content

Geführte Wanderung im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale

Abenteuer Erdgeschichte - Geologische Wanderung zum Bocksberg

17/03/25 10:00


Das Thüringer Schiefergebirge ist bekannt für das "blaue Gold", den Schieferstein, der hier früher abgebaut wurde und noch heute die kleinen Ortschaften im Naturpark schmückt. Nicht nur bergbauliche Geschichte erwartet den Besucher am Schieferpfad, der die Jahrhunderte alten Abbaue verbindet. Seltene Flechten, Pilze und Moose überraschen mit ihrer bizarren Vielfalt. Alte Schieferbrüche bilden heute Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen.

 

Treffpunkt: Am Dorfanger in 07330 Limbach (bei 07330 Marktgölitz)
Wann? Samstag, 25. März 2017, 10.00 Uhr
Was?

Der Bocksberg liegt westlich von Probstzella und nördlich der Stadt Gräfenthal, verbindet beide Ortschaften, die dort Bergbau betrieben haben. Direkt am Schieferpfad liegt ein beeindruckendes Relikt aus alten Bergbauzeiten, heute ein wichtiger Lebensraum für Fledermäuse. Aufschlüsse und interessante Geotope sowie Aussichten über Berge und Täler des Schiefergebirges stellen die Wanderleiter Dr. Matthias Mann (Geologe aus Jena) und Siegfried Scheidig (Schiefermuseum Ludwigsstadt) vor.

Anforderungen: 5 - 6 km, ca. 4 Std., festes Schuhwerk, teilweise Anstiege, kein Unkostenbeitrag, Anreise nach Probstzella mit Bus und Bahn möglich: www.bahn.de und www.kombus-online.eu
Naturführer(in): Anmeldung ist nicht erforderlich: Informationen unter: www.thueringer-schiefergebirge-obere-saale.de oder im Naturpark-Haus: Tel.: 0361/573925090
barrierefrei: nein